Kuren in den Bergen

0

Posted by admin | Posted in Uncategorized | Posted on 17-01-2014

Auch in den Bergen gibt es eine Vielzahl von Kurorten, die zum großen Teil auch das Gütesiegel des Deutschen Heilbäderverbandes tragen. Wenn man eine Kur gegen Angstzustände, Depressionen und andere Nervenleiden machen möchte, dann kann man sich auf bestimmten Webseite mithilfe einer ganz speziellen Funktion die entsprechenden Kurorte herauspicken. Als nächstes klickt man einfach auf der karte auf den betreffenden Kurort und erhält dann nähere Infos über den betreffenden Kurort. Hier kann man dann erfahren, welche Kuren vor Ort möglich sind. Meistens ist diese Anzeige auch mit der Webseite des Kurortes verlinkt, sodass man sich dort auch gleich direkte Informationen über den betreffenden Kurort holen kann.

Auch wenn man eine Kur bei Angstzustände in den Alpen machen möchte, gibt es hier viele Angebote. Die Palette reicht hier von Oberstdorf im Allgäu über Garmisch-Partenkirchen und Tegernsee bis hin zu Prien am Chiesee. Alle diese Orte bieten nicht nur ein umfangreiches Kurangebot, sondern sind auch in eine sehr reizvolle Landschaft eingebettet und bieten auch eine Vielzahl von reizvollen touristischen Angeboten. So bieten etwa Oberstdof und Garmisch-Partenkirchen auch eine Vielzahl von Wintersportangeboten. Abe auch Tegernsee ist hier sehr inteessant. Der Ort liegt nicht nur an einem schönen See im Alpenvorland, sondern bietet auch ein reichhaltiges kulturelles Angebot. Darüber hinaus liegt auch Bad Wiessee mit seiner Spielbank in unmittelbarer Nähe. Aber auch Prien am Chiemsee hat einiges zu bieten. Selbstverständlich solte man vor einer Kur die Kostenübernahme durch die Krankenkasse klären und mit seinem Arzt darüber sprechen. Dann sollte einer erholsamen Kur nichts mehr im Wege stehen.

Verkaufspferde für Sport und Freizeit

0

Posted by admin | Posted in Hausziege | Posted on 21-08-2013

Schlagwörter: ,

PferdAmbitionierte Freunde des Reitsports finden bei einer sorgsamen Suche eine umfangreiche Auswahl der unterschiedlichsten Verkaufspferde für Sport und Freizeit vor, so dass hier die persönlichen Wünsche und individuellen Maßstäbe sicherlich erfüllt werden können. Ob als passionierter Sportreiter in der Dressur, für das Springreiten oder als Vergnügen in der Freizeit, für alle Pferdliebhaber lässt sicherlich sich das perfekte Pferd und die ausgesuchte Rasse finden, denn es stehen umfangreiche Möglichkeiten dazu zur Verfügung.

Daneben ist es naturgemäß auch möglich, ein geeignetes Reitpony für die Jüngsten zu auszuwählen. Zahlreiche dieser ausdrucksstarken Pferde sind bereits ausgebildet und trainiert, so dass sie schnell einsatzklar sein werden. Es besteht zudem auch die Option, die Tiere vor Ort selbst bei einem Ritt oder einem Springen zu testen, so dass man sich umgehend einen Überblick über das Leistungsvermögen, den gesundheitlichen Zustand sowie über das Verhalten der Pferde verschaffen wird.

Bei diesem Test wird man sich zugleich auch einen sorgfältigen Eindruck von dem Züchter, den Trainern oder dem Gestüt machen können.

Den perfekten Anbieter finden

Verkaufspferde sind bei der Anschaffung eine recht kostenträchtige Investition. Aus diesem Grunde empfiehlt es sich, die unterschiedlichen Anbeiter zu testen und zu vergleichen. Je nach Alter, Rasse und Verwendungszweck werden die Tiere zu den entsprechend unterschiedlichen Preisen angeboten. Zudem sollte man sicherstellen, dass auch Züchter und Gestüt einen ausgezeichneten Eindruck hinterlassen und ein hohes Maß an Transparenz bezüglich der Aufzucht, der Pfleg oder auch des Trainings aufweist.

Je nach individuellen Vorstellungen stehen bei der Auswahl der Verkaufspferde unterschiedliche Tiere zur Verfügung, die zu den verschiedensten Anlässen genutzt werden können wie zum Beispiel

  • Traber und Galopper
  • Springen und Dressur
  • Vielseitigkeitsreiten und Voltigieren
  • Westernreiten und Kutschpferde
  • Als Deckpferde
  • Für das reine Freizeitvergnügen

Anhand dieser Punkte lässt sich bereist ableiten, dass nahezu zu jedem Anlass die Pferde, ob Stute, Hengst oder Wallach, in umfangreicher Auswahl bereit stehen, so dass man hier für seine individuellen Vorlieben das passende Tier finden wird. In der Online Übersicht wird der Pferdefreund ausreichend Gelegenheit besitzen, um in aller Ruhe und bequem von Zuhause aus seinen Favoriten herauszufiltern. Im Anschluss sollte dann in jedem Fall ein persönlicher Eindruck vor Ort gewonnen werden.

Verkaufen und Kaufen von Pferden

Es besteht natürlich nicht nur die Möglichkeit, sein Traumpferd auszuwählen und zu kaufen. Daneben besitzt jeder Freund dieser bezaubernden Vierbeiner auch die Option, die Tiere zum Verkauf anzubieten, wobei sich dieses schnell und unkompliziert vornehmen lässt. Den Interessenten sollten hierzu Kriterien wie Rasse, Eignung, Typ, Geschlecht und natürlich die Preisvorstellung vermittelt werden.

Camping auf dem Bauernhof

0

Posted by admin | Posted in Hausziege | Posted on 28-07-2013

Schlagwörter: , , ,

Dass Campingurlaub immer beliebter wird, ist sicherlich kein Geheimnis. Doch in letzter Zeit konnte sich diesbezüglich ein neuer Trend durchsetzen, der bereits viele Anhänger gefunden hat. Es handelt sich dabei um Camping auf einem Bauernhof. Immer mehr landwirtschaftliche Betriebe, die über ein ausreichend großes Areal verfügen, bieten diese besonders erholsame Art des Urlaubs an.
Inmitten einer herrlichen und meist noch völlig intakten Natur wird der Aufenthalt für die Feriengäste zu einem einzigartigen Erlebnis. Hautnah sind sie dabei, wenn der Landwirt seine Felder bestellt oder die Tiere versorgt.

Gerade für Kinder sind solche Momente sehr wichtig, denn die Kleinen wissen heute zum Teil überhaupt nicht mehr, wo Milch überhaupt herkommt oder wie Getreide wächst. Oft haben die Urlauber zudem die Möglichkeit, die hofeigenen Produkte zu kosten: Eier, Milch, Honig oder Obstsäfte schmecken frisch und in einer ländlichen Umgebung natürlich besonders gut. Da viele Höfe über einen eigenen Hofladen verfügen, können sich die Gäste auch gleich mit den frischen Lebensmitteln für den persönlichen Bedarf eindecken.
Camping auf dem Bauernhof bietet den Urlaubern aber auch die Möglichkeit, die tierischen Bewohner kennenzulernen. Ob Schweine, Kühe oder Pferde: Ein Besuch im Stall oder auf der Weide fasziniert meist Groß und Klein. Ein Highlight sind zudem die Ziegen, die sich immer über liebevolle Streicheleinheiten freuen.

Obwohl ein solcher Bauernhof häufig sehr ruhig gelegen ist, können interessante Ausflugsziele in der Nähe fast immer schnell und einfach erreicht werden. Somit bietet diese neue Art des Reisens eine perfekte Kombination aus ländlicher Idylle und erlebnisreichen Aktivitäten. In vielen Fällen darf sogar das vierbeinige Familienmitglied mitkommen, denn Hunde sind auf zahlreichen Höfen gern gesehene Gäste.

Außerdem bietet Camping auf dem Bauernhof einen weiteren ganz wichtigen Vorteil: Die Preise für den Stell- oder Zeltplatz sind meist erfreulich günstig, so dass gleichzeitig auch der Geldbeutel geschont wird. Auf diese Weise muss der Urlaub auch für kinderreiche Familien oder junge Paare kein unerfüllter Traum bleiben. Übrigens: Spielmöglichkeiten für Kinder sind rund um den Bauernhof immer reichlich vorhanden!

Die ländliche Gegend bietet öft Möglichkeiten für stundenlange Wanderungen, in denen sich die schöne Umgebung erkunden lässt. In Vorbereitung auf den Urlaub sollte man sich bereits mit der dafür passenden Ausrüstung ausstatten.

Customize your cashmere bei Me&MyStyle

0

Posted by admin | Posted in Kaschmirziegen | Posted on 14-07-2013

Cashmere ist hochwertige Wolle, die von der Kaschmirziege stammt. Mit 100% Kaschmir darf nur die höchste Güteklasse benannt werden. Bei der Hamburger Firma www.meandmystyle.com werden Kaschmirkleidungsteile für Damen und Herren zum Gestalten nach Vorgaben des Kunden angeboten.

Design eines Cashmere-Outfits nach Wunsch – “Customize Cashmere” bei Me&MyStyle

Bei www.meandmystyle.com gibt es Kaschmirkleidungsstücke nach individuellen Designwünschen zum Kauf, beispielsweise Pullover mit Rund- und V-Ausschnitt, Cardigans und Hoodys, Longsleeves, Rollkragenpullover, Polos, Zipperpullover und Loungehosen. Verwendet wird dabei Cashmere aus der Mongolei und Seide aus China. Zur Wahl steht reine Kaschmirqualität und Kaschmir-Seide-Kompositionen. Der Wert des Rohstoffs wird kontinuierlich kontrolliert. Die meisten Produkte werden handgefertigt und sind so ganz einzigartige Stücke. Da Kaschmir gut zu färben ist, können die Strickwaren in über 60 Farben angeboten werden. Die Farbpalette reicht von Pastelltönen bis zu kräftigen Farben. Tragbar ist die Kaschmirmode aus 2-fädrigem Garn bester Qualität das ganze Jahr über. Tragekomfort und Langlebigkeit wird garantiert. Es wird ein Qualitätsversprechen und eine Zufriedenheitsgarantie gegeben.

Das kreieren von Kaschmirkleidung aus den angebotenen Farben und Formvarianten ist mit einem “Cashmere Mode-Konfigurator” sehr einfach. Die Fertigung dauert ungefähr 3 – 5 Wochen in einer Manufaktur in Nepal. Jedes gestrickte Teil ist ein Unikat. Me&MyStyle nennt die Gestaltung und Herstellung “Customize Cashmere”. Ein Style kann auf der Online-Plattform ausgewählt und designt werden. Ein Store für die Auftragsentgegennahme befindet sich auch in Kampen auf Sylt. Auf Bestellung wird zugeschickt oder es ist im Laden Abholung möglich. “Customize Cashmere” ist eine Möglichkeit sich Einzelstücke aus feinem Kaschmir stricken zu lassen und sogar das Zusammenstellen völlig eigener Kollektionen kann Realität werden. Ganz eigene Looks sind designbar und anforderbar.

Ursprung und Gewinnung der Kaschmirwolle

Aus dem Unterfell der Kaschmirziegen wird die besonders feine Naturfaser Cashmere hergestellt. Diese speziellen Ziegen leben in der Region Kaschmir, die ein früherer Fürstenstaat ist im Himalaya in Südasien und zu Indien, China und Pakistan gehört. Der Ursprung der Region liegt im Kaschmir-Tal. Die dort beheimateten Ziegen sind Haustiere, die zu den Wollziegen zählen. Die Gattung hat ungefähr 20 verschiedene Rassen in den Fellfarben Schwarz, Braun, Grau und Weiß. Schon seit etwa 1000 v. Chr. wird Wolle durch diese Ziegenart gewonnen und Textiles daraus hergestellt.

Beim Herstellungsprozess wird zuerst das Fell ausgekämmt während des Fellwechsels nach dem Winter. Man kann das Fell auch scheren. Von einem Tier können etwa 150 bis 200 Gramm pro Jahr gewonnen werden. Sortiert wird das so gesammelte Rohmaterial von Hand und schlechte und verunreinigte Teile werden entfernt. Das Trennen des weniger feinen Deckhaars vom speziell geeigneten Unterhaar wird als Grannen bezeichnet und kann maschinell durchgeführt werden.

In der heutigen Zeit sind die hauptsächlichen Herstellungsländer China, Iran, Mongolei, das mittelasiatische Hochland und in Schottland, Australien und Neuseeland angesiedelte Zuchtfarmen. In Europa ist die Haltung weißer Tiere üblich, deren Wolle sich vielfältig einfärben lässt. Besonders Mützen und Schals werden gerne aus Cashmere gearbeitet.

Das Unterhaar der Kaschmirziege ist von extremer Feinheit, wenn es kein Deckhaar enthält. Es hat nur einen Durchmesser von 15 bis 19 Mikrometern und ist 25 bis 90 Millimeter lang. Die Edelwolle Cashmere hat ein geringes Gewicht und eine hervoragende Rückhaltunseigenschaft von Wärme. Reine Kaschmirwolle in hoher Qualität ist teuer. Oft wird sie auch mit anderer Wolle wie Merinowolle in Verbindung verwendet und ist dann kostengünstiger. Kaschmirprodukte müssen vorsichtig gepflegt werden, denn das edle Material ist nicht unempfindlich. Cashmere ist ausgesprochen weich und trageangenehm.

Der Hund des Menschen bester Freund

0

Posted by admin | Posted in Uncategorized | Posted on 29-04-2013

Es gibt kaum ein anderes Haustier, welches dem Menschen derart die Treue hält, wie der eigene Hund. Die Tiere haben eine so hohe Intelligenz, dass man teilweise glaubt, sie seien klüger wie ihr Herrchen. Ausgeprägter Geruchs- und Spürsinn sind nur ein Teil der besonderen Eigenschaften des Hundes. Vor allem gehen die Vierbeiner instinktiv gefährlichen Situationen aus dem Weg und bewahren so auch den Mensch teilweise vor Gefahren.

Doch die Liebe des Tieres kommt nicht von allein. Der Mensch muss von klein auf für seinen Vierbeiner da sein. Sind in der ersten Zeit vor allem Erziehungsfragen, so geht es später vor allem darum, dass das Tier eine entsprechende Beschäftigung hat. Dem Hund einfach sich selbst überlassen ist in jedem Fall der falsche Weg. Hund und Herrchen sollten täglich eine gewisse Zeit mit einander verbringen. Dies kann vom einfachen Streicheln, dem gemeinsam Spiel bis hin zum wilden Herumtoben reichen. Ein Hund braucht täglich seinen Auslauf. Ein längerer Spaziergang mit dem Vierbeiner ist empfehlenswert. Allgemein wird angenommen, dass der Bewegungsdrang des Tieres dafür der Hauptgrund ist. Dies jedoch falsch, vielmehr benötigt der Hund die Aufnahme von vielen neuen Gerüchen. Diese holt er sich am einfachsten bei einem Ausflug in neues Terrain.

Wichtig ist, dass der Hund in einer gesunden Umgebung aufwächst. Gerade bei kleineren Rassen, die vorwiegend im Haus leben, kann es beispielsweise zu Erkrankungen kommen, wenn Herrchen oder Frauchen rauchen. Das Tier nimmt den Qualm auf jedes andere Lebenwesen. Die Erkrankungen der Atemwege oder Schleimhäute ähneln deren des Menschen. Eine Alternative ist die elektrische Zigarette. Die E-Zigarette stinkt nicht und kann beim Hund zu keinerlei Gesundheitsschädigungen führen.

Von klein auf sollte der Hund in regelmäßigen Abständen einem Tierarzt vorgeführt werden und dies nicht erst, wenn er wirklich krank ist. Vorsorge ist nicht nur für den Mensch, sondern auch für das Tier sinnvoll. Es ist darauf zu achten, dass der Hund alle vorgeschriebenen Impfung erhält. Dies ist die beste Voraussetzung, das Hundeleben zu verlängern.

Damit sich der Liebling wohlfühlt

0

Posted by admin | Posted in Uncategorized | Posted on 01-12-2012

Wer einen Hund hat, will auch das er sich wohlfühlt. Das ist jetzt ganz einfach mit dem richtigen Hundegeschirr. Es ist einfach, sich um seinen Liebsten zu kümmern, man muss nur das richtige Geschirr für seinen Hund finden. Es gibt heutzutage eine große und vielfältige Auswahl an Hundegeschirre. Für große Hunde, für kleine Hunde, lang oder breit – es gibt für jede Hundeart ein bestimmtes Hundegeschirr. Viele Menschen brauchen ein Hund, um im Leben weiterzukommen, wie zum Beispiel körperlich eingeschränkte Menschen, welche einfach nicht mehr laufen können oder ihre Arme nicht mehr bewegen können. Da kommt ihnen ein Hund wie gerufen, der sich um sie kümmert. Falls mal der Hausschlüssel runterfällt oder ein Kleidungsstück, dann kommt der Hund zu Hilfe und bietet die ideale Ergänzung. Auch für blinde Menschen ist der Blindenhund an ihrer Seite. All diese Hunde brauchen spezielles Geschirr.

Spezialeinsatz Hund

Polizei, Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz verlassen sich auf die Vierbeiner. Diese Hunde brauchen eine gute Ausbildung und eine hervorragende Ausrüstung. Ein Hundegeschirr mit Name ist Julius K9. Der erste europaweite Hundegeschirr-Hersteller, der sich auf jeden Kunden eingestellt hat und dank der Polizei und Feuerwehr ihr Hundegeschirr mit dem Namen “Power” patentiert hat. Es gibt eine so große Auswahl für private oder auch für spezielle Kunden. Der Kleine oder auch der Große steht bei Julius K9 an erster Stelle und mit ihrem Powergeschirr stehen sie an der Spitze der Hundegeschirr-Hersteller. Qualität ist ihr zweiter Name. Mit sehr strapazierfähigen Nähten gehen sie mit gutem Beispiel voran und das ist das Gute an Julius K9.

Den passenden Hundesitter online finden

0

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 12-09-2012

Den passenden Hundesitter online finden

Der oder die eigenen Hunde sind für viele Personen und Familien ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. So werden die Vierbeiner natürlich auch im Alltag einbezogen. Doch auch bei einer guten Organisation kann immer wieder Mal etwas dazwischenkommen und es drängt sich die Frage auf, bei wem die Wauwaus kurzfristig untergebracht werden können. Immer beliebter werden so genannte Hundehotels, die Hundebesitzer besonders dann in Anspruch nehmen, wenn es in den Urlaub- oder auf Geschäftsreise geht. Eine unbürokratischere Alternative hierzu sind natürlich die Hundesitter. Wenn Freunde oder Familienmitglieder keine Zeit haben, ist der Sitter meist die zweite Wahl.

einen Hundesitter in Zürich zu finden, ist allerdings nicht immer eine einfache Angelegenheit. In der Großstadt finden sich zwar einige Sitter über die Anzeigen in der Zeitung, wobei diese aber oft “ausgebucht” sein können. Deutlich mehr Auswahl bietet in der heutigen Zeit das Internet. Hundesitter bieten ihre Dienste ebenfalls vermehrt online an. Hierfür bieten sich Anzeigen-Plattformen- oder informative Tier-Webseiten an. Wichtig ist aber nicht nur, dass man eine Person findet, die Bello übernimmt. Erfahrene Hundesitter sind natürlich die erste Wahl. Oft bieten sich natürlich auch Schüler und Studenten an, die sich ein zusätzliches Taschengeld mit der Betreuung von Hunden verdienen möchten. Hier sollte natürlich auch nachgefragt werden, über welche Erfahrung die jungen Tiersitter verfügen beziehungsweise ob diese eigene Haustiere halten.

Einige Hundesitter führen so genannte Hundekindergärten, in denen der Vierbeiner von Morgens bis zum Feierabend des Herrchen auf einem großzügig dimensionierten Gelände Spaß haben kann. Ein anderes Konzept verfolgen die klassischen Dog-Walker, die direkt zum Auftragsgeber nach Hause kommen und einige Runden mit dem Hund im Revier drehen. Egal welches Konzept für welchen Hund gesucht wird, die größten Chancen, am schnellsten den geeigneten Sitter zu finden, bietet das Internet.

Hunde und Vermieter

0

Posted by admin | Posted in Uncategorized | Posted on 26-08-2012

Schlagwörter: , ,

Auch wenn es sehr kleine Tiere sind, Hunde sorgen oftmals in einem Haus für sehr viel Unruhe. Sie können nämlich sehr laut werden. Aus diesem Grund ist es auch die Pflicht eines Mieters den Vermieter um Erlaubnis zu fragen, ob Hundehaltung bzw. Tierhaltung allgemein, gestattet ist. Dies gilt vor allem dann, wenn nichts darüber im Mietvertrag steht. In seiner Entscheidung ist der Vermieter frei, ob er die Hundehaltung erlaubt oder nicht. Dies gilt auch dann, wenn im Mietvertrag eine Klausel vorhanden ist, nach der für eine Tierhaltung der schriftlichen Zustimmung des Vermieters bedarf. Dies gilt auch dann, wenn im Mietobjekt bereits Hunde gehalten werden durch andere Mieter. Für den Fall, dass ein Familienmitglied des Mieters aus besonderen gesundheitlichen Gründen auf einen Hund angewiesen wäre, muss der Vermieter die Haltung erstatten. Zum Beispiel bei einem Blindenhund. Diese Hunde sind zwar meist sehr groß, dennoch muss die Haltung gestattet werden. Doch auch bei anderen kleineren Rassen gibt es durchaus Vermieter, die “Nein” sagen. Allerdings fällt ein Yorkshire Terrier unter die Kleintiere. Dies hat ein Gericht entschieden. Die Begründung: Diese Hunde seine winzig. Und für die Haltung von Kleintieren sei die Zustimmung des Vermieters nicht erforderlich.

Mietschäden

Viele Vermieter verweigern die Haltung von Hunden, weil sie Mietschäden befürchten. Viele Hunde zerkratzen Innen- oder Außentüren. Spätestens bei Auszug ist es für die Mieter daher Pflicht diese Schäden zu beseitigen. Viele Vermieter schauen in diesem Fall beim Auszug genau hin, um kleinste Schäden zu entdecken, weil sie meist Hunde überhaupt nicht mögen. Ein Ort, an dem Hundepfoten im Übrigen nicht stören, ist die Wand, und zwar in Form von einem Wandtattoo in Form von Hundepfoten. Kaufen kann man dieses auf dem Portal http://www.stickergalaxie.de/oxid/Kaufen/Wandsticker/. Dieses Wandtattoo gibt es in verschiedenen Hundepfoten-Größen.

Zeckenmittel für Hunde: Vor- und Nachteile

0

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 16-08-2012

Der Hund ist neben der Katze eines der beliebtesten Haustiere in Deutschland. Laut der Statistik vom Jahr 2009 leben etwa 5,4 Millionen Hunde in den deutschen Haushalten. Bis heute dürfte sich die Zahl nicht gravierend geändert haben. Dadurch ist ein riesiger Markt entstanden und viele Unternehmen stellen Lebensmittel, Spielzeug und medizinische Produkte speziell für die verschiedenen Tierarten her.

Zeckenmittel ist wichtig

Ein Zeckenmittel ist wichtig, damit ein guter Gesundheitszustand des Hundes erhalten bleibt. Außerdem können Zecken auch vom Tier auf dem Menschen übertragen werden und zu schweren Erkrankungen führen. So kann der Mensch über eine infizierte Zecke an Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) oder der gefährlichen Borreliose erkranken. In einigen Fällen haben die Menschen den Biss gar nicht bemerkt und erst Jahre später stellen sich körperliche Beschwerden ein. Ein Zeckenmittel ist wichtig, damit der Übertragungsweg vom Hund zum Menschen unterbrochen wird. Für das Tier gibt es unterschiedliche Produkte, welche nicht nur gegen Zecken, sondern auch ihre Wirkung bei Läusebefall und Haarlingen entfalten. Diese kleinen Plagegeister setzen sich im Fell des Hundes fest und führt zu einem unangenehmen Juckreiz. Durch ständiges Scharren an den betroffenen Stellen können offene Wunden entstehen.

Verschiedene Zeckenmittel

Im Handel oder über das Internet können unterschiedliche Produkte erworben werden. So gibt es Halsbänder, welche die Zecken und anderes Ungeziefer fernhalten. Allerdings muss so ein Halsband in gewissen Abständen getauscht werden. Eine weitere Möglichkeit ist, dem Hund einige Tropfen eines Präparates gegen die Zecken ins Genick zu träufeln. Dabei muss die Flüssigkeit direkt auf der Haut aufgetragen werden, welche sich im Laufe der Zeit im Fell verteilt. Das Genick ist die beste Stelle bei Hund oder Katze, denn in diesem Bereich können die Tiere die Substanz nicht ablecken. Bei zwei Tieren ist darauf zu achten, dass diese sich nicht gegenseitig an der betroffenen Stelle lecken.

Die Nachteile

Neben der überwiegenden Zahl der Vorteile gibt es auch einige Nachteile, welche ein Hundebesitzer beachten sollte. Viele Mittel sind nicht für Hunde geeignet, welche unter 2kg wiegen. Außerdem dürfen Mittel gegen die Zecken nicht in offene Wunden gelangen. In diesem Fall ist von einer Gabe abzusehen, bis die Wunde geheilt ist. Bei einigen Tieren treten allergische Reaktionen auf und es sollte ein anderes Mittel ausprobiert werden. Auch bei einem Tierarzt kann abgeklärt werden, welches Mittel für den Hund am Besten ist. Jeder gute Hundebesitzer möchte, dass es seinem Liebling besonders gut geht und er keine gesundheitlichen Probleme hat.

Schäferhunde helfen dem Schäfer die Herde zusammen zu halten

0

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 24-04-2012

Schlagwörter: ,

Schäferhunde im Einsatz

Schäferhunde sind dem Schäfer eine sehr große Hilfe dabei, eine Gruppe von Tieren zusammenzuhalten, seien es Schafe, Ziegen oder Kühe. Die Hunde erweisen sich hierbei als sehr nützlich, da der oder die Schäfer bei größeren Herden oft überfordert wären, die Tiere beisammen zu halten. Die Schäferhunde können die Tiere davon abhalten, sich in Gefahr zu begeben, indem sie auf Straßen oder Schienen laufen oder sie daran hindern, ein Feld zu betreten, wo die dortige Ernte eventuell zerstört werden würde. Je nach Rasse unterscheidet sich das Vorgehen des Hundes, um dies zu tun. Der deutsche Schäferhund dient als eine Art “lebendiger Zaun”. Der Hund rennt schnell im Kreis um die Herde herum und hindert somit einzelne Tiere daran, die Gruppe zu verlassen. Andere Rassen, wie zum Beispiel der Border Collie, können die Schafe durch eindringliche Blicke beeinflussen. Andere Möglichkeiten, die eingesetzt werden, sind Hunde, die den Schafen in die Ferse kneifen oder die Tiere laut anbellen.

Der Hund selbst ist auf die Befehle des Schäfers fixiert, welche meist aus einzelnen Worten bestehen. Dies hilft dem Schäferhund dabei, eine bestimmte Laufrichtung einzuschlagen, die Herde zum Anhalten zu bewegen oder nach einem verloren gegangenen Tier zu suchen.

Erziehung und Pflege

Schäferhunde benötigen eine strenge Erziehung, um Herden bewachen zu können. Zwar wurde bei den am weit verbreitetsten Rassen durch jahrhundertelange Züchtung der Jagdinstinkt des Hundes in einen ausgeprägten Hütetrieb umgewandelt, jedoch muss der Schäferhund dem Schäfer ohne zu zögern gehorchen. Diese Ausbildung ist zwingend nötig und erfordert Training von klein auf.

Die Pflege des Hundes erweist sich als leicht. Wie jeder normale Haushund benötigt der Schäferhund genügend Hundefutter. Tierarztbesuche und Impfungen sind von großer Bedeutung und sollten regelmäßig durchgeführt werden.

Außerhalb der Herde

Doch auch wenn der Hund gerade nicht dazu benötigt wird, eine Schafherde in einer zusammenhängenden Gruppe zu halten, erweisen sich Schäferhunde auch in anderen Bereichen als nützlich. Der Hund beschützt nachts den Hof vor Eindringlingen oder wilden Tieren, die eines der Tiere reißen wollen. Sie sind außerdem nützlich als Wachhunde auf Bauernhöfen, was ihrem Hütetrieb zugrunde liegt.